Mitteilungen Ende März 2020

Gerne verweisen wir Sie auf unser neustes Mitteilungsblatt (per Mailing versand am 31.3.2020) mit folgendem Inhalt:

  • Hundeleinenpflicht ab 1. April 2020
  • Aktion "Rettet die jungen Wildtiere" 
  • Referendumsabstimmung Jagdgesetz verschoben
  • Jadprüfungen
  • Wildschadenabschätzungen mit der neuen Applikaton EWISA
  • Treffsicherheitsnachweis bis Ende 2020 gültig

Wir werden Sie wieder auf dem Laufenden halten, sobald Neuigkeiten bekannt sind.

Wir wünschen Ihnen nur das Beste

 

 

 

 

Jagdhundewesen

 

 

 

 

Die Hundekommission ist für das Jagdhundewesen im Kanton Aargau zuständig.
Ihre Kernaufgaben sind:

  • die Förderung der Ausbildung der Jagdhunde und -führer
  • die Organisation und Durchführung von Jagdhundeprüfungen
  • die Förderung des Nachsuchewesens

Die Mitglieder der Hundekommission sind erfahrene und aktive Jagdhundeführer.

 

Im Aargau gibt es 6 regionale Jagdhundegruppen. Die Hundeführerinnen und Hundeführer der Aargauer Jäger erreichen durch gemeinsame Übungen und einen kameradschaftlichen Erfahrungsaustausch, dass das Jagdhundewesen auf einem hohen Niveau ist und dass jederzeit gut geeignete Hunde für die unterschiedlichen jagdlichen Zwecke zur Verfügung stehen. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für eine weidgerechte und tierschutzkonforme Jagd. Von den klassischen Vorstehhunden, über die Apportier- und Wasserhunde, die Erd- und Stöberhunde bis zu den Nachsuchespezialisten sind alle Arten des jagdlichen Hundewesens vertreten.