1. praktische Erfahrung in der Jagdgesellschaft

Hegetätigkeiten in der Jagdgesellschaft

praktischde Erfahrung

Gesellschaftsjagden/Einzeljagden

Wer heute jagen will, muss das Handwerk der Jagd von grundauf erlernen. Jungjägerinnen und Jungjäger müssen sich das praktische Wissen aneignen über Natur und Wildtiere, über Gesetzesbestimmungen und Jagdpraxis, über den korrekten Umgang mit Waffen und Munition, über das Verwerten des Wildbrets sowie über die Ausbildung und den Einsatz von Jagdhunden. Wer schliesslich in einer kantonalen Fähigkeitsprüfung nachgewiesen hat, dass er diese erforderlichen Kenntnisse besitzt, hat das Recht, die Jagd auszuüben.

Suchen Sie den Kontakt zu einer Jagdgesellschaft oder zu einem Jäger in der Nähe Ihres Wohnortes. Melden Sie sich als Treiber oder Treiberin für die Herbstjagd (Bewegungsjagd) an. Diese finden normalerweise in den Monaten Oktober bis Dezember an vorbestimmten Daten statt. Als Treiber/in erhalten Sie wichtige Einblicke in die Praxis und lernen von den Erfahrungen der Jäger. Sie werden eine faszinierende Erlebniswelt entdecken, die Sie fesselt und die Sie nie mehr missen möchten.

Sie finden auf mehrere Wege zu den Aargauer Jägern: Entweder Sie kennen privat oder aufgrund einer Veranstaltung im Dorf einen Weidmann oder Sie suchen im nachfolgenden Verzeichnis:

 

gehe zu ...

 

»

 

 

»

 

 

»

 

 

 

»

 

 

»

 

  »