Statuten

Statuten Jagd Aargau

Der seit 1883 unter dem Namen «Aargauischer Jagdschutzverein (AJV)» bestehende Verein mit Domizil am Sitz des Sekretariates bezweckt insbesondere:

  1. die Sammlung der aargauischen Jagdgesellschaften, Jäger und weiterer Personen, die dem Weidwerk nahestehen,
  2. die Förderung des aargauischen Jagdwesens sowie die Unterstützung von und die Zusammenarbeit mit jagdlichen und jagdverwandten Organisationen,
  3. die Mitwirkung und Beratung bei der Lösung jagdlicher Fragen,
  4. die zeitgemässe Ausbildung der Jungjäger und die Weiterbildung der Jägerschaft,
  5. die Pflege des jagdlichen Brauchtums, die Förderung der Schiessfertigkeit sowie die Ausbildung und Führung der Jagdhunde.

Die Bezirksversammlungen, die alle im betreffenden Bezirk wohnenden oder als Pächter eingetragenen Mitglieder umfassen und periodisch vom Bezirksdelegierten einberufen werden, dienen vor allem der Meinungsbildung, dem Erfahrungsaustausch und der Information.

 

upload/Logos/download.jpg

 

12] Umfrage - am Puls der Basis

Februar
2016

Die Jagd steht im Spannungsfeld gesellschaftlicher Entwicklungen. Um die Interessen der Jägerschaft sicherstellen zu können, hat der AJV bei seiner strategischen Ausrichtung diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen. Dabei spielen auch die Vereinsstrukturen eine wichtige Rolle. Einige dieser gewachsenen Traditionen sind in den letzten Jahren Gegenstand von Diskussionen geworden. Beispielsweise die Art der Durchführung der Generalversammlung oder die Belastung der Jägerschaft durch verschiedenste Anlässe auf diversen Ebenen. Mit einer Umfrage will der AJV-Vorstand jetzt die Meinungen der Basis abholen - um gegebenenfalls Anpassungen der Strukturen vorzunehmen.