Bläsercorps

upload/Logos/logo_prov_Bl__sercorps.jpg

Das Aarg. Jagdhornbläsercorps wurde 1958 als Untersektion des AJV gegründet zur Pflege des jagdlichen Brauchtums.  Am 16. März 1963 fand im Hotel Bahnhof in Brugg die 1. GV statt. Das Corps hatte dann zumal einen Mitgliederbestand von 37 Bläsern. Jeweils am 1. Mittwoch im Monat wurden im Hotel Aarhof in Wildegg Monatsproben abgehalten.


Die jeweiligen  Zusammenkünfte, seien es die Monatsproben, die Generalverssammlung und die Herbstversammlung, dienten nebst dem Proben auch zur Pflege der Geselligkeit und Kameradschaft. Die damals schon alle 2 Jahre stattfindenden Eidgen. Bläserwettbewerbe wurden vom Bläsercorps erfolgreich besucht. 1970/71 begann langsam die Dezentralisierung und es bildeten sich in den verschiedenen Regionen eigenständige Gruppen. Im Jahre 1973 hatte das Corps einen Mitgliederbestand von 84 Mitgliedern. 1975 nahmen alle 5 Gruppen des Bläsercorps erfolgreich am Eidgen. Jagdhornbläserwettbewerb teil.

Das bläserische Niveau der Jagdhornbläserei im Aargau ist in den Jahren stetig gestiegen. Nebst der Pflege jagdlichen Brauchtums mit den verschiedenen Signalen, fanden auch immer mehr konzertante Stücke (Märsche, Polka, etc.) den Weg ins Repertoire der zur Zeit 9 Bläsergruppen des Kantons Aargau. Verschiedene Gruppen wagten und wagen sich ebenfalls erfolgreich an das Spielen von Hubertusmessen.

Das Aarg. Bläsercorps ist ein Unterverband des AJV mit eigenen Statuten. Die Organisation und Koorination der verschiedenen Auftritte für den AJV obliegt dem Vorstand. Ebenso werden die jährlichen Kurse durch den Vorstand organisiert.

Alle Jahre werden erfolgreich Anfängerkurse durchgeführt  und 2005 startete erstmals ein Gruppenleiterkurs.

Oeffentlichkeitsarbeit ist ein wichtiger Pfeiler der jagd im allgemeinen, wo wir Jagdhornbläser einen Beitrag  zur Imagepflege der Jagd leisten können.

Möhlin im März 2016, Robert Obrist, Präsident